Lüscher Homöopathie-Kurs 2015 Einführungskurs - Homöopathie - Praxis für klassische Homöopathie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lüscher Homöopathie-Kurs 2015 Einführungskurs

Seminare


Einführungs-Seminar
7. / 8. Februar 2015


Kursleitung:
Dr. med. Dominique Aubry


Das homöopathische Similimum und seine Bestimmung durch die Lüscher-Farbdiagnostik

Lüscher Homöopathie-Kurs

Samstag 07.02.15  10:00 bis 17:00
Sonntag 08.02.15  09:00 bis 16:00




Ort:     

DE-74420 Oberrot
Hof Heilenbergen, Wiesenbach 24/25
(Navi: 8 !)
www.hof-heilenbergen.de   +49 173 593 7475

Preis: 300.-
/ Mitglieder: 260.-

Wir übernachten im Gästehaus Hof Heilenbergen und geniessen Vollpension mit veganer/vegetarischer Kost. Die Tagespauschale dafür (Einzelzimmer 80 (nur beschränkt verfügbar), Doppelzimmer 74, 3-4er Zimmer 70) gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Teilnahmebedingungen:
Kenntnisse in der Lüscher-Diagnostik
    Kenntnisse in der Homöopathie

minimale Anzahl Teilnehmer: 8
maximale Anzahl Teilnehmer: 20
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.


Bei der homöopathischen Arzneimittelprüfung am Gesunden werden die Arzneimitelbilder bestimmt. Es kommt die Arznei beim Kranken zur Anwendung, welche der Gesamtheit der Symptome in der Arzneimitelprüfung entspricht. Dabei hielt Hahnemann fest, daß es die geistigen Symptome sind, welche der Schlüssel zur Person und somit zur Arzneimittelfindung sind.
Psycho-somatische Therapie ist dann wirksam, wenn sie nicht nur die Symptome behandelt, sondern deren Ursache. Die Ursache ist nicht als Symptom sichtbar. Sie ist oft auch nicht intuitiv zu erfassen, denn sie kann in vielen Bereichen (privat, geschäftlich, finanziell etc.) und latenten Ängsten begründet sein. Ebenso wenig ist sie oft subjektiv zu erfassen, da sie in den meisten Fällen dem Patienten nicht bewußt ist. Die Farb-Diagnostik ist nonverbal und macht die psycho-vegetative Ursache direkt sichtbar, anschaulich und verständlich, indem dieser Zustand kategorial definiert werden kann.
Jedes homöopathische Mittel selber ist durch 48 psycho-vegetative Eigenschaften der Materia medica kategorial definierbar. Sind die kategorialen Definitionen des Kranken und diejenigen der Arznei identisch, so hat man das Similimum gefunden, das den Patienten heilen wird.

Der Patient wählt zum Beispiel unter den Blau Varianten, die das Verhalten im privaten Bereich der Zugehörigkeit definieren: 4 3 2 1. Er ist demnach kategorial definiert „variabel“ und zugleich „separativ“. Er hat unerfüllte Erwartungen und erträgt keine Abhängigkeit.  Ausserdem wählt er unter den Grün-Varianten, die seine Selbststeuerung definieren 4 3 1 2. Er ist demnach kategorial definiert Wiederum „variabel“ aber zugleich „rezeptiv“. Er weicht aus, ist wendig und unbestimmt.
Diese beiden Farb-Codes entsprechen dem Mittel Lycopodium, den Symptomen, die der Patient hat und welche das Repertorium nennt. Nach der Gabe des Mittels ist eine völlige Besserung eingetreten und dem entsprechend hat sich auch die Farbenwahl verändert.      

Mit dem Lüscher-Test kann somit objektiv gemessen werden, dass durch Einwirkung des entsprechenden homöopathischen Similimum eine psycho-physiologische Normalisierung stattfindet und damit auch die körperlichen Symptome behoben sind.

Mit der Anmeldung erkenne ich an:
1. Bei einer Absage bis 4 Monate vor dem Seminar, werden 10% des Seminarpreises inkl. Kost+Logis berechnet
2. Bei einer Absage bis 2 Wochen vor dem Seminar, werden 30% des Seminarpreises inkl. Kost+Logis berechnet
3. Bei noch späterer Abmeldung wird der gesamte Betrag fällig, es sei denn, es wird eine Ersatzperson gemeldet
4. Die Teilnahmegebühr ist vor dem Seminarbeginn zu überweisen oder spätestens am Tagungsort in bar zu entrichten


Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung mit Rechnung/Quittung



 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü